Erlebniszoo Hannover

Erlebniszoo Hannover - Wenn der Zoobesuch zur abenteuerlichen Weltreise wird Sambesi-Bootsfahrt, Foto: Erlebniszoo Hannover

Aufgeteilt in verschiedene Themenbereiche, werden die Besuche in die unterschiedlichsten Welten entführt. Man könnte man meinen, man würde an nur einem einzigen Tag im Zoo die ganze Welt bereisen. Damit man noch näher an die Tiere herantreten kann, sind einige der Gehege sogar begehbar, so zum Beispiel der Anlagen der Pelikane oder auch der Kängurus. Auch ein Streichelzoo ist vor Ort. Dieser kommt vor allem bei den Kindern besonders gut an.


Zu einer noch erlebnisreicheren Gestaltung des Zoobesuchs kann man aus verschiedenen abenteuerlichen Angeboten wählen. Zur Auswahl stehen unter anderem die Erkundungstour entlang des Entdeckungspfades und eine Safari-Tour. Außerdem stehen acht verschiedene Tier-Shows auf dem Programm, die über den Tag verteilt stattfinden. Außerdem kann man eine ganz besondere Bootsfahrt unternehmen, die direkt an der Tierwelt Afrika vorbeiführt. In den Sambesi-Booten kann man sich also entspannt zurücklehnen und den Anblick der Zebras, Giraffen und Co. genießen. Dir Bootsfahrt ist sogar im Eintrittspreis inklusive.


In den Themenbereichen trifft man auf die unterschiedlichsten Lebensräume der vielseitigen Tierwelt. Sie tragen unter anderem die Bezeichnungen Sambesi, Kibongo, Yukon Bay und Outback. Die afrikanischen, europäischen, kanadischen oder auch australischen Landschaften versetzen die Besucher inmitten der fernen Heimat der Tiere. Außerdem gibt es ein Tropenhaus sowie ein Strandbad. Auch ein Kinderland (Mullewapp) findet sich im Erlebniszoo Hannover.


Wer zusätzlich zu dem was auf den Infotafeln steht etwas über die faszinierenden Lebensräume und ihre Bewohner lernen möchte, kann an einer der Führungen teilnehmen. Für diese kann man sich vorab anmelden. Oder aber man leiht sich an der Kasse gegen eine kleine Gebührt einen Audio-Guide. So muss man sich nicht dem Tempo der Gruppe anpassen und kann den Zoo auf eigene Achse erkunden und erleben.


Gruppen wie zum Beispiel Schulklassen können zusätzlich vom Angebot der Zooschule Gebrauch machen. Der Unterricht wird jeweils an das Alter der Teilnehmer angepasst. Zu den Themen, welche vorab ausgewählt werden können, zählen unter anderem Zootierhaltung und Kommunikation mit Tieren. Außerdem werden Fragen rund um die Nahrung und die Lebensräume der Tiere beantwortet.